Weiterbildung Übersicht

Die Ausbildung zum Finanzbuchhalter im Überblick

Die berufliche Fortbildung zum Finanzbuchhalter-/in ist eine Weiterbildung für Buchhalter, kaufmännische Fachkräfte und Controller, die nicht gesetzlich im BBiG, sondern durch interne Vorschriften der Lehrgangsträger geregelt ist.

Unser Kompaktkurs:

Prüfung und Zertifikat

  • Die Weiterbildung zum Finanzbuchhalter wird mit einem qualifizierten Hochschul-Zertifikat einer staatlich anerkannten deutschen Hochschule abgeschlossen.
  • Das qualifizierte Hochschul-Zertifikat zum Weiterbildungs-Lehrgang geprüfter Finanzbuchhalter enthält eine Beschreibung der erworbenen Kenntnisse, den Inhalt der Ausbildung zum Finanzbuchhalter und die erworbene Note.
  • Nachfolgend finden Sie unter dem Punkt „Finanzbuchhalter Zertifikat“ die Musterbeschreibungen des qualifizierten Hochschul-Zertifikates der Weiterbildung zum Geprüften Finanzbuchhalter des Verlag Dashöfer und der EBC-Hochschule.

Kursorte Hamburg, Stuttgart, Berlin

wir bieten unsere Kurse vorwiegend in ganz Deutschland an. Aktuelle Termine haben wir jedoch an den Standorten Hamburg, Stuttgart und Berlin. Sollten sie einen weiteren Anfahrtsweg haben, dann organisieren wir Ihnen gerne kostengünstig mit unseren Sonderangeboten die Anreise über die Deutsche Bahn und einen Aufenthalt in unseren Partnerhotels.

Hamburg – Kompaktkurs
Die Hansestadt im Norden Deutschlands hat den nächsten freien Termin erst wieder 2016
Lehrgangsstart: 09.05.2016 – Kosten: 3650,00 € zzgl. MwSt  weitere Termine in Hamburg

 

Berlin – Blended Learning
In unserer Hauptstadt findet der nächste Termin im September 2015 statt.
Lehrgangsstart: 14.09.2015 –  Kosten: 2650,00 € zzgl. MwSt weitere Termine in Berlin

 

Stuttgart – Blended Learning
Anfang November 2015 haben Sie die Möglichkeit, die Finanzbuchhalter Weiterbildung in Stuttgart zu besuchen.
Lehrgangsstart: 11.11.2015 – Kosten: 2650,00 € zzgl. MwSt  weitere Termine in Stuttgart

Weiterbildung – Ausbildung – Fortbildung

Der Begriff „Weiterbildung“ wird hier synonym für den gesamten Bereich der beruflichen Ausbildung und Weiterbildung inklusive der Anpassungs- Weiterbildung und Aufstiegs-Weiterbildung verwendet. Er schließt auch die im Berufsbildungsgesetz (BBiG vom 23. März 2005 (BGBl. I S. 931) bzw. der Handwerksordnung (HwO, in der Fassung der Bekanntmachung vom 24. September 1998 (BGBl. I S. 3074; 2006 I S. 2095), die zuletzt durch Artikel 19 des Gesetzes vom 25. Juli 2013 (BGBl. I S. 2749) geändert worden ist) als „Fortbildung“ bezeichneten Aufstiegs-Fortbildungen ein.